Beiträge von: 

Autor - Dorothea Gerhardt

Maßnahmen

Es wirkt: Sport gegen Drogenmissbrauch bei Kindern und Jugendlichen

Ob Fußball, Turnen oder eine der anderen Sportarten: Körperliche Bewegung ist ein sehr hilfreicher Weg, Kinder und Jugendliche von Drogen fernzuhalten. Warum? Weil Sport eine Aktivität ist, die sowohl den Körper als auch den Geist sowie die Selbstachtung stärkt.
Illegale Drogen

Was wird eine Legalisierung von Drogen bewirken?

Es ist absurd: In einer Ära, in der Gesundheitstrends das komplette Leben durchziehen und in der wir auf ein umfangreiches Wissen aus der Molekularbiologie, Chemie und Medizin zurückgreifen können, reißt in den reichsten Ländern der Welt die Diskussion über eine Legalisierung von Drogen nicht ab.
Erkennung

Gefährliche K.-o.-Tropfen

Raub. Missbrauch. Vergewaltigung. Mord. K.-o.-Tropfen sind weltweit ein großes Problem. Kriminelle nutzen sie, um ihre Opfer wehrlos zu machen und auszurauben, sexuell zu missbrauchen oder gar umzubringen. Vor allem auf Frauen und Mädchen haben es die Täter abgesehen.
Erkennung

Co-Abhängigkeit – ein ungewollter Ausdruck von Liebe

Du hast vielleicht schon einmal den Begriff „Co-Abhängigkeit" gehört. Er fällt immer wieder im Zusammenhang mit den Angehörigen von Personen, die alkohol- oder rauschgiftsüchtig sind. Aber was bedeutet dies eigentlich und warum ist Co-Abhängigkeit so schädlich?
Maßnahmen

Verharmlosung von Drogen in den Medien

"Two and a half men“, „Hangover“ oder Lobeshymnen auf verschreibungspflichtige und süchtig machende Schlafmittel von Elon Musk in Zeitungen: Die Darstellung von Betäubungsmitteln jeglicher Art gleicht – insbesondere in den Unterhaltungsmedien – oft einer gefährlichen Drogenverherrlichung.
Maßnahmen

Für immer süchtig? Interview mit einem Ex-Junkie

In einer Welt, in der die Schatten der Sucht oft düster und lang anhaltend erscheinen, erzählt die inspirierende Geschichte von Paul G. eine andere Seite der Medaille. Paul, ein ehemaliger Drogenabhängiger, beweist, dass die Zukunft nicht durch die Vergangenheit definiert wird.
Maßnahmen

Kein Spaß: Drogenkonsum hinter dem Steuer

Ob weiche Drogen oder harte Drogen: Sich nach einem Drogenkonsum hinter das Steuer zu setzen, ist kein Kavaliersdelikt und keine kleine Ordnungswidrigkeit. Neben den möglichen rechtlichen Konsequenzen wie ein Entzug des Führerscheins bis hin zur Haftstrafe ist ein Autofahren unter Drogeneinfluss moralisch überaus verwerflich.
Erkennung

Mohnverbot der Taliban: Droht jetzt Europa eine Fentanyl-Welle?

Die Taliban haben, einmal wieder, ein Mohnverbot ausgesprochen. Doch was passiert, wenn Afghanistan den Hahn für den Grundstoff zur Heroinherstellung zudreht? Genaugenommen wäre dies überaus wünschenswert, aber die Konsumenten suchen sich eine Alternative.

Wir sind auf Instagram

INSTAGRAM Profil ANSEHEN
Finde uns auch hier - Kurze Informationen mit hilfreichen Links zur Drogenaufklärung ...