Beliebte Beiträge zur Drogenaufklärung:

ALLE ANSEHEN
Maßnahmen

Verharmlosung von Drogen in den Medien

"Two and a half men“, „Hangover“ oder Lobeshymnen auf verschreibungspflichtige und süchtig machende Schlafmittel von Elon Musk in Zeitungen: Die Darstellung von Betäubungsmitteln jeglicher Art gleicht – insbesondere in den Unterhaltungsmedien – oft einer gefährlichen Drogenverherrlichung.
Maßnahmen

Für immer süchtig? Interview mit einem Ex-Junkie

In einer Welt, in der die Schatten der Sucht oft düster und lang anhaltend erscheinen, erzählt die inspirierende Geschichte von Paul G. eine andere Seite der Medaille. Paul, ein ehemaliger Drogenabhängiger, beweist, dass die Zukunft nicht durch die Vergangenheit definiert wird.
Maßnahmen

Kein Spaß: Drogenkonsum hinter dem Steuer

Ob weiche Drogen oder harte Drogen: Sich nach einem Drogenkonsum hinter das Steuer zu setzen, ist kein Kavaliersdelikt und keine kleine Ordnungswidrigkeit. Neben den möglichen rechtlichen Konsequenzen wie ein Entzug des Führerscheins bis hin zur Haftstrafe ist ein Autofahren unter Drogeneinfluss moralisch überaus verwerflich.
Erkennung

Mohnverbot der Taliban: Droht jetzt Europa eine Fentanyl-Welle?

Die Taliban haben, einmal wieder, ein Mohnverbot ausgesprochen. Doch was passiert, wenn Afghanistan den Hahn für den Grundstoff zur Heroinherstellung zudreht? Genaugenommen wäre dies überaus wünschenswert, aber die Konsumenten suchen sich eine Alternative.
Maßnahmen

[5 Tipps] Suchtnachsorge und Rückfall

Es heißt, Drogensucht ist eine Krankheit, die man nicht heilen kann. Das klingt entmutigend, ist es aber nicht. Betroffenen ist es möglich, ein drogenfreies Leben zu führen. Sie müssen allerdings aufpassen, nicht in alte Verhaltensmuster zu fallen und erneut Rauschgift zu konsumieren.
Erkennung

Mischkonsum: die unterschätzte Gefahr

Eine Schlaftablette, heruntergespült mit einem Glas Rotwein. Ein Joint und dazu ein 6-Pack Bier. Opiate gegen die Schmerzen und dann gegen die damit einhergehende Abgeschlagenheit eine Ecstasy-Pille. Rauschgifte und Medikamente mit Abhängigkeitspotenzial zu kombinieren, ist beliebt und weit verbreitet.
Erkennung

Gibt es Drogenpersönlichkeiten?

Manchmal wünschen wir uns, wir könnten an der Nasenspitze eines Menschen erkennen, ob er zum Drogenkonsum neigt oder nicht. Einige besorgte Eltern und Partner haben sich dies sicherlich bereits gewünscht.
Maßnahmen

Kinder vor Drogen schützen

Eine Sorge vieler Eltern ist, dass ihr Kind Drogen nehmen könnte. Immerhin lauern die Gefahren überall. Auf Partys und in fast jedem Elternhaus ist Alkohol vorhanden. Schnüffelstoffe gibt es im Supermarkt und Drogerien für ein paar Euros zu kaufen.
Maßnahmen

Meine Freunde nehmen Drogen. Was jetzt?

Der Drogenkonsum der Freunde kann die Beziehung zwischen euch stark beeinträchtigen, und zwar auf vielfältige Weise. Vielleicht siehst du deine Freunde seltener oder erlebst sie häufig im berauschten Zustand, wodurch sie überdreht, fahrig, down und wenig aufmerksam sind.
Erkennung

Kinder und Drogen: der Beginn der Abwärtsspirale

Der Drogenmissbrauch bei Kindern ist weitverbreitet. Viele Eltern ahnen nicht einmal, dass ihr Kind bereits an Klebstoff geschnüffelt hat oder auf Partys Schnaps trinkt.
Erkennung

Wieso nehmen Menschen Drogen?

Drogen sind keine neue Erfindung. Einige Historiker argumentieren, dass bereits seit Beginn der Menschheitsgeschichte der Mensch nach Möglichkeiten sucht, sich „zu benebeln“. Es wäre daher etwas „Normales“. Doch hier lässt sich natürlich einhaken: 1. Nur weil etwas „normal“ ist, muss es nicht gut sein. 2. Nicht alle Menschen ...
Erkennung

Der Drogenkonsum schadet nicht nur dir

Die Konsequenzen aus dem Drogenmissbrauch für den Süchtigen sind vielfältig. Dabei wird oft vergessen, dass der Drogenkonsum auch den direkten Angehörigen wie Freunden und Familien, dem Ökosystem und der Gesellschaft an sich schadet.
Maßnahmen

Sollte Cannabis legalisiert werden?

Die Legalisierung von Cannabis ist in Deutschland seit Längerem ein Thema und in Planung. Schauen wir uns hierzu die typischen Argumente an und beleuchten sie näher ...
Erkennung

Fakten über Drogen

Drogen sind ein Alltagsproblem und kein Randproblem. Rund um den Globus nimmt der Konsum von illegalen und legalen Drogen zu. Doch was steckt eigentlich dahinter?
Erkennung

Überblick zur Einstiegsdroge Marihuana

Marihuana. Haschisch. Dope. Pot. Shit. Gras. Cannabis. Für die Einstiegsdroge gibt es viele Namen, worauf wir später eingehen. Unabhängig von der Bezeichnung, ist ihnen eines gemein: Sie sind und bleiben eine Einstiegsdroge, obgleich so mancher Konsument dies verneint.

Wir sind auf Instagram

INSTAGRAM Profil ANSEHEN
Finde uns auch hier - Kurze Informationen mit hilfreichen Links zur Drogenaufklärung ...
“Das Thema Business Ethik wird immer wichtiger in unseren heutigen, schwierigen Zeiten. Deshalb unterstütze ich als Unternehmer diese tolle Humanitarian Gruppe so gut es nur geht. Ich möchte gerne, dass meine Familie, meine Freunde, meine Mitarbeiter, mein Dorf und mein Land gesund und erfolgreich sein können.

Ralf Gerhardt, Founder Webexpert4you.com